Logo der Turnerschaft Langenau

(GH) Einer der erfolgreichsten Schülerathleten der TSCH Langenau-Triathlon, hat den ersten großen Schritt in seiner sportlichen Karriere gemacht. Arne Bausewein ist einer von drei Athleten die vom BWTV in den E-Landeskader für die kommende Saison berufen wurden. Seine über Jahre hinweg konstant gute Leistung und sein Einsatz- und Trainingsfleiß machten diese Nominierung möglich. Bei vielen Wettkämpfen konnten die Landestrainer Arne beobachten und kamen dann zum Schluss, dass hier ein Talent heranreift das mit der Berufung in den Landeskader weiter gefördert werden sollte. Der erste Kaderlehrgang wird demnächst am Herzogenhorn stattfinden. Skilanglauf- und Schwimmlager werden in der Vorbereitung auf die Saison 2022 folgen. Die Trainer und der gesamte Verein freuen sich, dass mit Arne ein weiterer Langenauer über den Kader des Landesverbandes die Möglichkeit bekommt sich im nächsten Schritt für den DTU-Kader zu empfehlen. Auf die Unterstützung des Vereins und der Trainer kann Arne jedenfalls zählen.

(GH) Vergangenes Wochenende fand auf dem Lipple der traditionelle Fackellauf, in Bräunlingen der Schwarzwald-Marathon und in Wyhlen der 2. Südwestzipfellauf unter Beteiligung der Langenauer Athleten statt.

(GH) Nach Abschluss der Racepedia-Serie in Winnenden, hat der BWTV jetzt die Cupwertung 2021 / Einzel veröffentlicht.

Am 18.09. fand in Winnenden der letzte Wettkampf im Rahmen des RacepediaCup statt. Auch hier waren die „Schnupper“ und „Jedermänner“ im Rahmenprogramm dabei.

Romina Spitzer Spitze bei den Deutschen Polizeimeisterschaften

Fünf Podestplätze beim Swim & Run in Mengen

Am Mittwoch den 8.9.2021 ging es für elf Langenauer Kids in die Schweizer Nachbarschaft zum Chrischonalauf nach Riehen. Im Wenkenpark mussten die „Bebbi`s“ (Jahrg. 2013 und jünger) eine 400m Strecke absolvieren, hier noch ohne Zeitmessung und Rangliste. Bei der Jugend 1 (2006-2009) und Jugend 2 (2010-2012) ging es über 1000m und mit Zeitmessung.

Auch beim SpirigCup in Locarno (Tessin) war die TSCH Langenau mit zwei TriKids vertreten. Als Erster musste Robin Heise (SchM 12-13) ins Wasser. Gegen die Kaderathleten aus dem Tessin hielt er sich beim Schwimmen mit Rang 4 sehr gut. Auf der winkeligen Radstrecke nutzten die Tessiner ihren Heimvorteil und vergrösserten den Abstand, den sie bis zum Ziel ausbauten. Robin verfehlte den Sprung auf das Podest nur knapp. Sein Bruder Marlon startete später in der Kat. SchM 10-11. Hier gab es jedoch keine Gesamtplatzierungen, da die beiden Startblöcke vom Organisator versehentlich auf zwei verschiedene Strecken geschickt wurden. Es erfolgte deshalb eine getrennte Wertung der zwei Blöcke. Marlon kam in seiner Gruppe als Schnellster aus dem Wasser und wechselte als Erster auch zum Lauf. Leider musste er hier einen Platz abgeben, freute sich aber am Ende über seinen ersten Podestplatz beim Spirigcup. Diana Heise startete beim Locarno Triathlon über die Sprintstrecke (500-20-5). Über 200 Athleten, darunter 60 Frauen nahmen die Schwimmstrecke im Lago Maggiore in Angriff. Auf der Radstrecke in die Berge um Locarno zog sich das Feld schnell auseinander. Die abschliessende Laufstrecke am Lago war flach. Diana laborierte noch an einem Trainingsunfall mit dem Rad Anfangs der Woche, was sich in der Endabrechnung noch auswirken sollte. Am Ende sollte der 5. Rang im Gesamtklassement und Rang 2 in der am stärksten besetzten AK (18 Starterinnen) zu Buche stehen. Die Ehrungen nahm der Präsident des Schweizer Triathlonverbands Patrick Schmid vor.

Deutsche Mannschaftsmeisterschaften und Bundesliga-Wettkampf in Saarbrücken

Am vergangenen Wochenende galt es sich im Bundesleistungszentrum Saarbrücken auch wieder für die Langenauer Aushängeschilder sich national in Szene zu setzen. Dies machten beide abermals in hervorragender Weise. Katharina, die in der Frauen Bundesliga für das Team aus Tübingen an den Start geht, konnte sogar eine Weile um eine Top drei -Platzierung mitkämpfen. Am Schluss reichte es ihnen in der Tageswertung auf den 5. Platz, womit sie auch in der Meisterschaftswertung Fünfte wurden. Magnus, der für das Team AST Süßen an den Start ging, zeigte beim Schwimmen und Radfahren sein ganzes Können und verhalf somit seiner Mannschaft auf den 4. Platz in der Tageswertung, was in der Serienwertung den 5. Platz bedeutete.

Nicolas Bauman gewinnt in Laupen bei Bern

In Laupen fand noch ein Schüler-Wettkampf der Schweizer Spirig-Serie statt. Als Einziger der Langenauer startete Nicolas. Er machte hier kurzen Prozess mit seinen 21 Mitkonkurrenten und kam als Erster aus dem Wasser und dann vom Fahrrad und gab dann auch diese Führung bis ins Ziel nicht mehr ab. Er landete damit zum Abschluss der Serie einen klassischen Start-Ziel-Sieg.

Der Kurs richtet sich an alle, die an einem Trainingsprogramm rundum den Rücken interessiert sind.

  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Verringern von Beschwerden durch bessere Beweglichkeit
  • Ausgleich von Muskel-Dysbalancen
  • Körperwahrnehmung und Körperhaltung

Ort: SVS Sportheim Oberfeldstraße 28 in Schopfheim, Gymnastikraum
Beginn: Montag, den 20. September um 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr
Kursdauer: 10 Termine
Kosten: 110,00 € Nichtmitglieder der TSCH Langenau, 80,00 € Mitglieder der TSCH Langenau

Informationen und Anmeldung bei: Raffaela Elsässer
Trainer B Sport in der Prävention
Wirbelsäulentrainer
Tel.: 07622/6849143
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.tsch-langenau.de

Pluspunkt-Gesundheit

Nach 1,5 km Schwimmen im Alpsee fuhr Magnus ein einsames Rennen auf der 90 km langen anspruchsvollen Radstrecke. Denn nach dem Schwimmen hatte er über 2 Minuten Vorsprung auf seine Verfolger. Auch auf der Radstrecke war er so dominant und konnte seinen Vorsprung bis auf 4 Minuten ausbauen. Auf den abschließenden 10 km Laufstrecke verteidigte er diesen Vorsprung bis ins Ziel. <7p>

Glück gehabt! Auf dieses Glück hatten die Langenauer beim zweiten Ligawettkampf (Sprint) in Malterdingen allerdings keinen Einfluss. Gemeint war das Wetter. Die angekündigte Schlechtwetterfront mit Regen, Wind und Gewitter verschonte die Wettkämpfer, so dass milde Temperaturen einen schönen Triathlon zugelassen haben. Nur der stellenweise starke Wind machte auf der Rad- und Laufstrecke gelegentlich Probleme.


Der Pluspunkt Gesundheit.DTB ist eine Auszeichnung für besondere Gesundheitssport-Angebote im Verein, die festgelegte Qualitätskriterien erfüllen! Die Fitness/Aerobic-Gruppe der Turnerschaft Langenau 1964 e.V. erhält diese Auszeichnung.


Die Turnerschaft Langenau 1964 e.V. ist eine anerkannte Einsatzstelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr Sport und Schule


Sponsoren der Turnerschaft Langenau 1964 e.V.
Steuerbüro Heinz-Joachim Rieple (2)
Zickenheiner Optik
Kieferorthopädie Dr. Gloria Werner
Taxizentrale Gentner
Busch Vakuumpumpen und Systeme
SSIM Verpackungen