Logo der Turnerschaft Langenau

Das Warten hat sich gelohnt. Vielen Dank an die Stadt Schopfheim für die Genehmigung der Durchführung des Schopfheimer Triathlons. Am 3. Juli findet nach einem Jahr Pause wieder der Schopfheimer Sparkassen Triathlon statt.

Grundsätzlich sind die am Wettkampftag gültigen Corona-Regelungen gemäß Verordnung der Landesregierung von allen Teilnehmern, Betreuern und Zuschauern einzuhalten.

Die Ausschreibung ist lässt sich hier als PDF-Datei herunterladen.

Die Anmeldung für den Sparkassen Triathlon 2021 ist ab dem 14.06. hier möglich: https://sparkassen-triathlon-schopfheim-2021.racepedia.de/anmeldung

Im RACEPEDIA-Cup finden die Wettkämpfe für die Altersklassen Jugend B, Jugend A und Junioren als Supersprint mit halbierten Streckenlängen statt.

Wechselzone

Radfahren

Laufen

Dank der sinkenden Inzidenz kann die Abteilung Traithlon wieder fast regulär trainieren. Das Hallentraining am Dienstag kann vorerst noch nicht stattfinden. Der Trainingsplan für den Sommer 2021 findet sich im Menü unter Triathlon/Trainingszeiten oder über diesen Link: https://tsch-langenau.de/pdf/triathlon2021/Trainingsplan_Sommer_2021.pdf

Bei ihrem ersten Ausflug zur europäischen Elite erkämpfte sich die Langenauer Triathletin einen beachtlichen 22. Platz. Für die aus Hausen stammende Triathletin ist dieses Jahr definitiv ein Lehrjahr, da sie bei den Profis zu den Jüngsten gehört. In Caorle durfte sie 750 Meter schwimmen, 20 Kilometer Rad fahren und 5 Kilometer laufen. Beim Schwimmen im Meer hatte sie doch sehr mit den Wellen dort zu kämpfen und blieb somit auch ein bisschen hinter den Erwartungen zurück. Sie stieg nach 11:16 Minuten aus dem Wasser. Durch das nicht optimale Schwimmen landete sie nur in die dritten Radgruppe, in der sich bis zum Wechsel der Großteil der rund 70 Frauen befand. Der Wechsel zum Laufen gelang ebenfalls nicht optimal, sodass sie beim Laufen noch den Turbo zünden musste, um noch eine gute Platzierung zu erreichen. Mit einer Superzeit von 17:43 Minuten bewältigte sie die Laufstrecke und konnte sich Platz für Platz weiter nach vorne arbeiten und hätte auch fast noch ihr Ziel erreicht, nämlich einen Platz unter den ersten 20 Starterinnen. In ihrem Jahrgang war sie die Fünftbeste. Aber auch mit dem 22. Platz zeigte sie sich am Ende zufrieden, da sie durch das fehlende Freiwasser-Training - bei diesen Temperaturen bei uns in diesem Jahr kaum durchführbar - eine bessere Ausgangslage nach dem Schwimmen verpasst hatte. Auf jeden Fall freut sie sich schon auf die nächsten Wettkämpfe in denen sie zeigen möchte, dass es auch im Schwimmen besser laufen kann als in diesem Wettkampf.

Die Tunerschaft Langenau erhält nach eine erfolgreichen Bewerbung über die Aktion "Gemeinsam da durch"der Sparkasse Wiensental eine Spende über 1500 Euro. Der Spendentopf umfasste 42500 Euro und setzt sich aus den Erträgen des "PS-Sparen und Gewinnen" und dem hauseigenen Spendentopf zusammen.

Durch das Unterschreiten der 100er Inzidenz und den Wegfall der Bundesnotbremse dürfen die unter 14-jährigen Langenauer Triathleten wieder trainieren. Das Schwimmen ist zurzeit noch nicht möglich, aber das Schopfheimer Schwimmbad ist für einen verspäteten Saisonstart gerüstet. Sobald das Schwimmbad öffnet, wird auch das Schwimmtraining wieder stattfinden.

Die beiden Aushängeschilder der Langenauer Triathleten konnten sich beim deutschlandweiten Test der Deutschen Triathlon Union ausgezeichnet platzieren. Wegen Corona fand der Test an verschiedenen Orten statt. Am Samstag durften die Athleten in Nürnberg zuerst 800 Meter schwimmen und danach noch 5000 Meter laufen. Nach dem Schwimmen hatten die Athleten eine Pause und das Laufen wurde im Jagdstart-Modus durchgeführt. Jagdstart bedeutet, dass der schnellste Schwimmer als erstes startet und die anderen Athleten mit dem zeitlichen Abstand vom Schwimmen gestartet werden. Wer als Erster/Erste im Ziel ist, hat gewonnen. Magnus Männer, der am Olympia-Stützpunkt in Nürnberg trainiert, schwamm die 800 Meter in guten 8:54 Minuten, was sich am Ende als beste geschwommene Zeit aller Athleten, die in Deutschland gestartet sind, herausstellte. Somit musste er in Nürnberg als Erster auf die Laufstrecke und auch einen großen Teil der 5000 Meter allein laufen. Er benötigte für die 5000 Meter 15:12 Minuten, womit er nicht ganz zufrieden war. Am Ende kam er als Dritter ins Ziel und als Zweiter in der Altersklasse U 23. Deutschlandweit wurde er hervorragender Siebter und war Viertbester in der U 23. Hervorragend lief es für Katharina Möller, die am Stützpunkt in Freiburg trainiert und dieses Jahr nun in der Altersklasse U 23 starten darf. Sie ging am Olympia-Stützpunkt in Saarbrücken an den Start. Die 800 Meter schwamm sie in 10:19 Minuten, was sie nicht ganz zufriedenstellte und für die 5000 Meter benötigte sie 16.56 Minuten, was ihr den zweiten Platz in Saarbrücken brachte und deutschlandweit den 3. Platz. In der deutschlandweiten U 23-Wertung wurde sie - hinter der zwei Jahre älteren Annika Koch aus Hessen - Zweite. Als nächstes Event startet sie, wenn es Corona zulässt, bei ihrem ersten Europa-Cup bei der Elite Frauen im italienischen Caorle.

Der Baden Württembergische Triathlonverband rief unter "MiniTri@Home - Meine Lieblingsdisziplin" dazu auf, ein kurzes Video über das Training der Lieblingsdisziplin einzusenden. Noga Grossman von der TSCH Langenau gewann diesen kleinen Contest und bekam dafür einen kleines Überraschungsgeschenk. Hier geht es zum Video auf Facebook:

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=10159279894004726&id=185607134725&__tn__=%2As%2As-R

Bei der Rewe Aktion Scheine für Vereine haben wir mehr als 3500 Vereinsscheine erhalten. Das ist der Hammer! Ein Mega-Dankeschön für Eure tolle Unterstützung. Nach Rücksprache mit den Abteilungen wurden die Scheine eingelöst. Wir freuen uns über tolle Sportgeräte, die wir hoffentlich bald zusammen ausprobieren dürfen. Ab sofort stehen uns 10 Schwingstäbe, 40 neue Springseile, ein Pedalo und eine Slackline zur Verfügung. Alle Altersgruppen können so ihre Fitness, Koordination und Ausdauer trainieren, sich in etwas neuem versuchen oder sich austoben.


Der Pluspunkt Gesundheit.DTB ist eine Auszeichnung für besondere Gesundheitssport-Angebote im Verein, die festgelegte Qualitätskriterien erfüllen! Die Fitness/Aerobic-Gruppe der Turnerschaft Langenau 1964 e.V. erhält diese Auszeichnung.


Die Turnerschaft Langenau 1964 e.V. ist eine anerkannte Einsatzstelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr Sport und Schule


Sponsoren der Turnerschaft Langenau 1964 e.V.