Logo der Turnerschaft Langenau

(GH/MG) Am 30.6./1.7.2022 fand in Colmar der Bretzel Ultra Triathlon statt. Für alle die damit nichts anfangen können: Double-Ultra-Distanz (2x Langdistanz 7,6km Schwimmen, 360km Radfahren und 84,4km Laufen). Da die ITU in ihrem Reglement keine Wettkämpfe vorsieht, welche länger als eine normale Langdistanz sind, gibt es die IUTA (International Ultra Triathlon Association) als Dachverband für Ultra Triathlons. Das Rennen in Colmar ist Teil des Weltcups der IUTA.

Die TSCH Langenau-Triathlon und Deutschland vertrat in Colmar wieder unser Langstreckenspezialist Magnus Gohn. Am 30.6.22 pünktlich um 14 Uhr fiel der Startschuss. Magnus hatte im letzten Jahr fast 27 Stunden gebraucht und dieses Ergebnis wollte er 2022 toppen. Das Schwimmen lief aus seiner Sicht gut, nach 2:24 war er aus dem Wasser. „Möglich, dass sich die Offiziellen verzählt haben und ich 100m zu viel geschwommen bin“, sein Kommentar zur ersten Disziplin. Vor ihm kam nur Piotr Klupczynski (Polen) aus dem Wasser, knapp 20 Minuten schneller als Magnus. Beim Radfahren war die Taktik, bei Tageslicht etwas schneller fahren und in der Nacht Tempo rausnehmen. Jetzt kam auch das Wetter ins Spiel. Die Sonne verschwand, Gewitter zogen zusammen mit Regen auf. Wärmere Kleidung war gefragt. Wind, Regen wechselten sich in der Folge ab. Auf den ersten 150km konnte Magnus Zeit auf den Leader gutmachen. Zu Magenproblemen kamen jetzt auch Verspannungen von der aggressiven Sitzposition. Das Rad noch zu wechseln, was erlaubt wäre, wollte Gohn dann doch nicht. Insgesamt war er auf den 362km nur eine Minute langsamer als der Führende.

Das Laufen fing für seine Verhältnisse gut an. Leider wurden die Magenprobleme grösser und die Stopps am Toilettenwagen länger. Nach dem ersten Marathon, in 4:40, lief es merklich härter. Jetzt war Taktik gefragt und den zweiten Marathon auf die gewollte Endzeit „einstellen“. „Meine Uhr zeigte ich könnte die magische Grenze von 24 Stunden unterbieten“, so kommentierte Magnus diese Situation. „10km vor dem Ziel habe ich daran geglaubt und mein Vorsprung auf den Dritten war so groß, dass ich das Risiko einging“, fügte Magnus an. Tatsächlich blieb die Uhr im Ziel bei 23:56 stehen. Magnus hatte die magische Grenze erreicht.

Der Sieger, ein Bekannter Pole in der Ultra-Szene, schwamm die 7,6km in 2:31, legte die 360km in 10:55 (32 kmh) zurück und lief den doppelten Marathon in 7:47. Magnus der dieses Jahr über zwei Stunden schneller war als 2021 wird sich für 2023 einiges vornehmen, um vielleicht wieder ganz oben auf dem Treppchen zu stehen.


Der Pluspunkt Gesundheit.DTB ist eine Auszeichnung für besondere Gesundheitssport-Angebote im Verein, die festgelegte Qualitätskriterien erfüllen! Die Fitness/Aerobic-Gruppe der Turnerschaft Langenau 1964 e.V. erhält diese Auszeichnung.


Die Turnerschaft Langenau 1964 e.V. ist eine anerkannte Einsatzstelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr Sport und Schule


Sponsoren der Turnerschaft Langenau 1964 e.V., der Abteilung Triathlon und des Schopfheimer Triathlontages
Energiedienst
Steuerbüro Heinz-Joachim Rieple (2)
VR-Bank
Zickenheiner Optik
Kieferorthopädie Dr. Gloria Werner
Taxizentrale Gentner
Busch Vakuumpumpen und Systeme
SSIM Verpackungen
Sparkasse Wiesental