Logo der Turnerschaft Langenau

Den vorletzten Wettkampf des Racepedia-Cups hatte der BWTV zusammen mit der Durchführung der Meisterschaften im Triathlon in den Schülerkategorien wieder nach Schopfheim vergeben. Nach den Meisterschaften im Swim&Run in Mengen, wo die TSCH Langenau-Triathlon das erfolgreichste Team war, waren die Erwartungshaltungen unserer Kids entsprechend hoch.

Den Anfang machten die Schüler B, voran unsere Mädchen, mit Manon Faucher, Isabella Otte und Heidi Schmidt. Manon kam als zweite aus dem Wasser, ging aber mit schnellem Wechsel als erste auf die Radstrecke. Am Ende wurde es aber noch spannend, da Manon einige Sekunden auf der Laufstrecke liegen ließ. Im Schlusssprint sicherte sie sich jedoch mit vier Sekunden Vorsprung den ersten Meistertitel für Langenau an diesem Tag. Isabelle verblüffte alle mit der schnellsten Laufzeit, die sie auf Rang 5 brachte. Heidi sicherte mit dem 6.Rang für Langenau den zweiten Meistertitel, dieses Mal in der Teamwertung. Den Mädchen wollten es die Jungs im Anschluß nachmachen und es sah von Beginn an eigentlich ganz gut aus. Aron Lerche, Nicolas Baumann und David Deitmer kam hinter dem Führenden aus dem Wasser. Nach dem Rad sah es ganz danach aus als könnte Benedikt Spöcker aus Mengen den Langenauern den Titel streitig machen. Die beste Rad- und Laufzeit rechte ihm jedoch nicht die 10 Sekunden Rückstand vom Schwimmen aufzuholen. Am Ende feierte Nicolas Baumann mit drei Sekunden Vorsprung den nächsten Meistertitel für Langenau. David Deitmer wurde am Ende sechster. Mit dem Double wie bei den Mädchen klappte es bei den Jungs leider nicht. Aron Lerche wurde wegen einer nicht abgesessenen Zeitstrafe disqualifiziert und somit war der Traum vom Team-Meistertitel geplatzt.

Bei den Schülerinnen A gab es das mit Spannung erwartete Duell zwischen Johanna Otte und Lisa Ball aus Neckarsulm. Die ein Jahr ältere Lisa zeigte gleich was sie in Schopfheim erreichen will und nahm Johanna im Wasser 17 Sekunden ab. Johanna konterte auf der Radstrecke (-6 Sekunden) und mit der schnellsten Laufzeit kam sie zeitgleich (18:58) mit Lisa Ball ins Ziel. Wie knapp die Entscheidung um den Meistertitel war ist dokumentiert. 30cm oder eine Schuhlänge entschieden diesen spannenden Wettkampf. Marina Vutova kam nach einem schlechten Schwimmstart noch auf Rang 5. Pech hatte Noga Grossman. Beim Ausgang aus der Wechselzone sprang ihr die Kette ab. Nun zeigte sich aber, dass im Training nicht nur fahren, sondern auch „Selbsthilfe“ geübt wird. Da fremde Hilfe unweigerlich eine Disqualifikation zur Folge gehabt hätte, packte Noga kräftig zu und die Kette war wieder dort, wo sie hingehört. Noga verlor wertvolle Zeit, die sie aber mit der drittbesten Laufzeit wieder zurückholte und am Ende auf Rang 6 finishte und damit bei der Team-Siegerehrung auf dem Podest stand. Die Vierte im Bunde, Nora Lerche wurde 7.

Bei den SchülernA männlich war eigentlich von Anfang an klar, der Sieger wird Lorenz Rumpel heißen und Yassin Bouchti holt sich Rang 2, vorausgesetzt alles „läuft normal“. So kam es dann auch. Philipp Baumann und Robin Heise meldeten nach dem Schwimmen ihre Ansprüche auf die Plätze 3-6 an. Während Philipp eine Radgruppe fand, musste Robin eine Solotour absolvieren und verlor wertvolle Zeit. Ähnlich erging es auch den restlichen Langenauern, Theo Burger, Jann Schröder und Simon Selzer. Zwar konnte Theo mit der viertbesten Laufzeit noch Plätze gutmachen, aber am Ende reichte es auch dieses Mal für die Langenauer in der Einzelwertung nicht aufs Podest. Dank der gewohnt starken Teamleistung (Philipp 4. , Robin 7. , Theo 9.) ging die Teammeisterschaften vor den Mengener Athleten wieder nach Langenau. Jann Schröder wurde am Ende 11 und Simon Selzer 15. Dass die TSCH Langenau-Triathlon erfolgreichster Verein bei den diesjährigen Baden-Württembergischen Meisterschaften war zeigt sich darin, dass von den acht möglichen Titeln in den Klassen Schüler B/A sechs in Langenau blieben.

In den Kat. Jugend/Junioren, die bereits ihre Meisterschaften absolviert hatten, wurde in Schopfheim aber auch noch um eine gute Platzierung für die Gesamtwertung gekämpft. Bei der JugBw startete Louann Deitmer, sie schlug sich in ihrem ersten Wettkampf ganz gut und wurde am Ende 8. Bei der JugBm gingen Paul Eck und Phil Bürger ins Rennen. Auch sie enttäuschten nicht und belegten am Ende die Ränge 7 und 8. Bei der JugAw das gewohnte Bild. Emmely Kaiser lies bereits auf der Schwimmstrecke keinen Zweifel aufkommen wer heute ganz oben auf dem Podest steht. Kim Bürger überraschte zwar mit der schnellsten Radzeit, musste dann aber ihrer Vereinskollegin doch den 1. Rang überlassen. Kim gelang am vorletzten Wettkampf aber der Sprung auf Platz 2, was sie in der Gesamtwertung wieder etwas nach vorne bringt. Letzter Langenauer Starter war Michael Selzer in der Kat. JugAm. Hinter einem sehr starken Quartett wurde Michael mit einer konstanten Leistung fünfter.

Die Siegerehrungen im RacepediaCup nahmen Stefan Bühler und Michael Esser vom Namenssponser des 10. Schopfheimer Sparkassentriathlon, der Sparkasse Wiesental, zusammen mit Peter Mayerlen vom Baden-Württembergischen Triathlonverband (BWTV) vor. Moderiert wurde die Siegerehrung von Maria Klemm, der Abteilungsleiterin der TSCH Langenau-Triathlon.


Der Pluspunkt Gesundheit.DTB ist eine Auszeichnung für besondere Gesundheitssport-Angebote im Verein, die festgelegte Qualitätskriterien erfüllen! Die Fitness/Aerobic-Gruppe der Turnerschaft Langenau 1964 e.V. erhält diese Auszeichnung.


Die Turnerschaft Langenau 1964 e.V. ist eine anerkannte Einsatzstelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr Sport und Schule


Sponsoren der Turnerschaft Langenau 1964 e.V., der Abteilung Triathlon und des Schopfheimer Triathlontages
Energiedienst
Steuerbüro Heinz-Joachim Rieple (2)
VR-Bank
Zickenheiner Optik
Kieferorthopädie Dr. Gloria Werner
Taxizentrale Gentner
Busch Vakuumpumpen und Systeme
SSIM Verpackungen
Sparkasse Wiesental