Logo der Turnerschaft Langenau

(GH/HKl) Zum Glück hatte der Wettergott mit den Langenauern zumindest teilweise ein Einsehen und lies sie in Gottenheim und beim Rheinauenlauf in Bad Bellingen ohne Regen starten.

Den Auftakt machte Robin Heise bereits am Mittwoch. Bei der Bezirksstaffelmeisterschaft in Gottenheim über 3x800m, wo er mit dem Team (DrosteFR) den Bezirksmeistertitel erlaufen konnte.

Neun Langenauer gingen am Sonntag beim Rheinauenlauf über verschiedene Strecken an den Start. Den Anfang machten die Bambinis über 1200m, wo sich ein schier unübersehbares Feld von etwa 150 Kindern auf die Strecke begab. „Der Lauf ist erst am Zielstrich fertigt“, diese Laufweisheit musste Rico Möglich in Rheinweiler machen. Lange sah er wie der sichere Sieger aus, nahm dann einige Meter vor dem Ziel Tempo raus und wurde auf dem Zielstrich noch überspurtet. Ein Hundertstel trennten ihn am Ende vom Sieg. Knapp am Podest vorbei schrammte Moritz Bochmann, der am Ende auf einem tollen vierten Platz landete.

Mit einem ähnlich großen Läuferfeld (160 Starter) schloss sich der Jugendlauf über 2700m an. Wer hier nicht ganz vorne stand, musste erst ein paar 100m im Pulk laufen. Im Jugendlauf war Marlon Heise für die TSCH dabei. Er machte seine Sache gut und kam mit der vorderen Feldhälfte ins Ziel.

Fast die doppelte Länge war beim Hobbylauf über 5000m zu bewältigen. Vierzig Läufer kämpften hier auf der anspruchsvollen Strecke um den Sieg, bei dem die Jugend eindeutig dominierte. Robin Heise hatte man in den vorderen Rängen erwartet, er wurde Zweiter. Für eine Überraschung hingegen sorgte Nicolas Baumann, der mit 23:04min auf den dritten Gesamtrang kam.

Beim Hauptlauf über 10km war Philipp Baumann am Start. Auf der gesamten Laufstrecke waren immer wieder kurze, aber kräftige Anstiege, mit denen Philipp ganz gut zu Recht kam und in der Klasse Jugend männlich am Ende auf Rang 2 finishte.

Aber auch die Mamas und Papas wollten in Rheinweiler zeigen, dass sie noch mithalten können. Sandy Bochmann und Anja Möglich nahmen die 5km-Strecke in Angriff. Hier gelang Anja der Sprung aufs Podest, sie wurde Dritte. Nur knapp dahinter auf Rang fünf kam Sandy ins Ziel. Gustav Hörth rundete das Langenauer Starterfeld „altersgerecht“ über die Walkingstrecke ab, wo er am Ende 2. wurde.

Aber auch Triathlon gab es am Sonntag. Theo Burger ging in der Schweiz beim Wallisellen Triathlon in der Altersklasse Boys 12/13 Jahre an den Start. Für Theo sollte es eine Standortbestimmung zu Saisonbeginn werden. Im zwanzigköpfigen Starterfeld landete er am Schluss auf einem tollen 6. Platz. Eine schöne Veranstaltung mit einer selektiven Strecke erwartete die Teilnehmer in Wallisellen und eine ganz besondere Wechselzone. Der Veranstalter hatte die gesamte Wechselzone in eine große Halle verlegt, wo man angesichts der kühlen Temperatur durchaus angenehm wechseln konnte.

Bilder z.Vg.g.: Tanja Baumann, Robert Burger


Der Pluspunkt Gesundheit.DTB ist eine Auszeichnung für besondere Gesundheitssport-Angebote im Verein, die festgelegte Qualitätskriterien erfüllen! Die Fitness/Aerobic-Gruppe der Turnerschaft Langenau 1964 e.V. erhält diese Auszeichnung.


Die Turnerschaft Langenau 1964 e.V. ist eine anerkannte Einsatzstelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr Sport und Schule


Sponsoren der Turnerschaft Langenau 1964 e.V., der Abteilung Triathlon und des Schopfheimer Triathlontages
Energiedienst
Steuerbüro Heinz-Joachim Rieple (2)
VR-Bank
Zickenheiner Optik
Kieferorthopädie Dr. Gloria Werner
Taxizentrale Gentner
Busch Vakuumpumpen und Systeme
SSIM Verpackungen
Sparkasse Wiesental